Plattform-Schrägaufzüge

Mit einem Plattform-Schrägaufzug können Sie auch mit einem Rollstuhl oder einem Rollator die Treppe problemlos bewältigen.

Wie bei den Stuhlanlagen unterscheidet man auch bei den Plattform-Schrägaufzügen zwischen Anlagen mit einer geraden oder einer kurvigen Fahrbahn. Plattformlifte mit einer geraden Fahrbahn sind etwas günstiger, können aber nur einen Treppenabsatz überwinden. Anlagen mit einem kurvigen Fahrbahnverlauf hingegen können mehrere Etagen für Rollstuhl- oder Rollatorfahrer zugänglich machen:

Icon für gerade Plattformlifte

Plattform-Schrägaufzüge mit gerader Fahrbahn

Plattform-Schrägaufzüge mit einer geraden Fahrbahn werden in der Regel über eine Zahnstange angetrieben. Die Fahrbahn muss bei einem geraden Lift nur in Bezug auf die Länge und den Neigungswinkel an die jeweilige Treppe angepasst werden. Aus diesem Grund sind gerade Plattformlifte in der Regel etwas günstiger als Lifte mit einer kurvigen Fahrbahn. Wird die Treppe von einem Absatz oder Podest unterbrochen, oder soll der Lift „um die Ecke“ geparkt werden, muss jedoch ein Schrägaufzug mit kurviger Fahrbahn installiert werden.

Icon für kurvige Plattformlifte

Plattform-Schrägaufzüge mit kurviger Fahrbahn

Schrägaufzüge mit einer kurvigen Fahrbahn sind besonders flexibel einsetzbar. Sie überwinden problemlos auch mehrere Etagen oder Treppenabsätze. Zudem kann die Fahrbahn auch ebenerdig verlängert werden, um den Lift abseits der Treppe zu „parken“. Kurvige Plattformlifte können auch auf steilen und engen Wendeltreppen eingesetzt werden. Damit sind sie in der Regel die einfachste Möglichkeit, um ein bestehendes Gebäude für Rollstuhl- und Rollatornutzer barrieferei zugänglich zu machen.

01
Tragfähigkeit

Bis zu 300 kg

Plattform-Schrägaufzüge haben je nach Hersteller und Modell eine Tragfähigkeit von etwa 160 bis zu 300 Kilogramm. Auf Nachfrage lassen sich auch Sonderlösungen mit höherer Tragfähigkeit finden.

02
Antrieb

Zahnstangen- oder Traktionsantrieb

Die meisten Plattformlifte werden über eine Zahnstange angetrieben. Bei den kurvigen Anlagen setzt HIRO LIFT auf den geeigneteren und patentierten Traktionsantrieb.

03
Stromversorgung

Normaler 230 Volt Anschluss

Plattformlifte werden über eine normale Steckdose mit haushaltsüblichen 230 Volt mit Strom versorgt. Ist eine Steckdose in der Nähe, müssen keine Umbauten erfolgen.

04
Sicherheit

Kein Problem!

Plattformlifte verfügen über ausgeklügelte Sicherheitssysteme, zudem ist die Installation einer Gegensprechanlage für Notrufe möglich. In zusammengeklappter Position schützt die Plattform die Schranken und Bedienelemente vor Wetter und Vandalismus.

Ein Lift fürs Leben verwendet Cookies und externe Dienste, um die Website optimal darzustellen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung